Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Institut für betriebliches Entgeltmanagement GmbH

Auswirkung Kurzarbeit auf steuerfreie Lohnbestandteile wie Sachbezüge

Kurzarbeit, Homeoffice und Sachbezüge

Aufgrund der in den nächsten Monaten von Unternehmen verstärkt genutzten Kurzarbeit und teilweisen Verlagerung von Arbeitsleistungen ins Homeoffice, erhalten Sie nachstehend Informationen zu den möglichen Auswirkungen auf einige steuerbegünstigte Arbeitgeberzuwendungen.

Solange nur eine zeitlich verkürzte tägliche Stundenleistung (Kurzarbeit) von den Arbeitnehmern erbracht wird, hat dies keine Auswirkungen auf die vom ArbG gewährten Zuwendungen, wie z. B. den 44 Euro Sachlohn, den Internet-, Kinderbetreuungs-, Essenszuschuss, die Erholungsbeihilfe oder die Entfernungspauschale, weil dies Leistungen sind, die steuerlich nicht von mehr oder weniger täglicher Arbeitszeit abhängen. Erst eine signifikante Kürzung von ganzen Arbeitstagen führt in Laufe des Jahres möglicherweise zu einem Unterschreiten der monatlich pauschalierten 15-Tageregelung bei Essensgutscheinen, der Entfernungs- und VMA-Pauschalen, die dann nachträglich an die tatsächlich erbrachten Arbeitstage angepasst werden müssen. Ist aus einer Prognose oder konkreten diesbezüglichen Information des ArbG zur möglichen Ausfalldauer von ganzen Arbeitstagen schon frühzeitig im laufenden Jahr eine Unterschreitung der monatlichen 15-Tageregelung für das Gesamtjahr zu erkennen, sollte eine Anpassung schon zeitnah vorgenommen werden.

Die nicht von einer bestimmten Anzahl an geleisteten Arbeitsstunden oder -tagen abhängigen ArbG-Zuwendungen, wie z.B. der 44 Euro Sachlohn, die Internet- und Kinderbetreuungszuschüsse und die Erholungsbeihilfe etc., bleiben ohne Kürzungen der vom ArbG gewährten Monats- oder Jahresbeträge auch dann bestehen, wenn es durch Kurzarbeit zu nur vorübergehenden monatlichen Ausfällen der Arbeitsleistung während des Kalenderjahres kommt.

Für die aktuelle coronabedingte Situation ist davon auszugehen, dass es sich beim vorübergehend genutzten häuslichen Arbeitszimmer (Homeoffice) nicht um den Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit handelt, aber auf Weisung des ArbG für die berufliche Leistung kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Hierdurch kann vom ArbN zusätzlich ein nachweisgebundener Werbungskostenabzug bis zu einer Höhe von 1.250 Euro der Aufwendungen pro Jahr für ein häusliches Arbeitszimmer steuerlich geltend gemacht werden.

Für zwischenzeitliche Fahrten vom Homeoffice zum Arbeitgeber kann die Entfernungspauschale genutzt werden. Dies gilt auch bei der Verwendung eines Firmenfahrzeugs für solche Fahrten.

Sollte es durch die vorerst zeitlich begrenzten Öffnungsverbote von Kindertagesstätten oder anderen steuerlich anerkannten Kinder-Tagesbetreuungen zu Minderungen der Aufwendungen für die Eltern kommen, sind die geminderten Betreuungskosten durch eine entsprechende Kürzung des ArbG-Zuschusses zu berücksichtigen.

Sicherlich gibt es noch viele weitere besondere Situationen und Fälle zur Bewertung von ArbG-Zuwendungen bei Kurzarbeit und der Homeoffice-Nutzung, deren Darstellung allerdings einige hundert Seiten Text erforderte und deshalb nicht sinnvoll ist hier abzubilden. Die bei vielen Forumsmitgliedern vorhandene fachliche Kompetenz steht uns zur Beantwortung von Fragen zu diesem besonderen und uns hoffentlich nur vorübergehend beschäftigenden Thema zur Verfügung.

Herausgeber: I.B.E. Institut für betriebliches Entgeltmanagement GmbH

Weitere Beiträge

Branchenlösungen

Quantenphysik basierte Leistungssteigerung

Klassische Business Reengineering versus Quantenphysik Die traditionelle Unternehmensberatung nutzt als Basis fast ausschließlich vordergründig messbare Größen. Dazu zählen Parameter wie die Definition von Organisationsabläufen, die …

MEHR ERFAHREN →
Digitalisierung

Krisensichere Produktkommunikation

KRISENSICHERE PRODUKTKOMMUNIKATION MIT CENSHARE „Für censhare-Nutzer macht es keinen Unterschied, ob sie im Office oder im Homeoffice arbeiten.“ Gerade in diesen Tagen wünschen sich viele …

MEHR ERFAHREN →
Digitalisierung

Best Practice Softwaretools

Best Practice Softwaretools Unternehmerische Leistungspotenziale durch Software erschließen. Was können diese ganzen schönen Softwaretools nicht alles und welche brauche ich eigentlich? Hier bekommen Sie einen …

MEHR ERFAHREN →